Förderung der Mobilität

WIR MACHEN MOBIL !
In einer immer mobiler werdenden Gesellschaft erfährt Mobilität eine hohe Wertschätzung. Deshalb sollen unsere Schüler auch in den Genuss dieser Wertschätzung kommen.

So sollen sie z.B. sicherer und mutiger werden

  • als Fußgänger
  • als Rollstuhlfahrer
  • als Benutzer von Bus und Bahn
  • als Radfahrer

Spezielle Übungsprogramme im Schonraum der Schule und des Schulgeländes bilden die Grundlage.
Erklärtes Ziel bleibt es jedoch, im „echten“ Straßenverkehr, im öffentlichen Raum sicher und selbstbewusst unterwegs zu sein.

In der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule kann man dazu

  • ein „Fußgänger-Diplom“,
  • einen „Rolli-Führerschein“,
  • einen „Fahrrad-Führerschein“ erwerben oder auch
  • Selbstfahrer (den Schulweg ohne Schulbus oder Begleitung bewältigen) werden.


Der Erwerb des „Fahrrad-Führerscheins“ berechtigt (als Anerkennung und Herausforderung) zur Teilnahme an einer Radwandertour mit Übernachtung im Heu-Hotel. Mobilität, Selbstständigkeit und Selbstbestimmung bedeuten ein enormes Stück mehr an Lebensqualität!

Zurzeit gehören zu unserem "Fuhrpark" 70 Zwei- oder Dreiräder in allen denkbaren Größen und Ausführungen, 8 Kettcars und 3 Anhänger, 6 Einräder und 4 Roller. In der Außenstelle Mühlenweg stehen weitere 30 Fahrzeuge zur Verfügung, sodass wir auf eine Gesamtzahl von 118 Fahrzeugen kommen. In einer schuleigenen Werkstatt werden sie am Laufen und Rollen gehalten - so kann jeder Schüler individuell im buchstäblichen Sinn "vorwärts kommen".
 


Kooperation Schule Verein

Die Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule hat seit dem Schuljahr 2003/2004 mit dem Polizei Sportverein Hannover e. V. eine Kooperation in der Sportart Judo.
Einmal in der Woche wird eine Judo-AG angeboten. Diese Gruppe wird von 10-14 Jugendlichen unserer Schule besucht. Die Schüler weisen unterschiedliche Behinderungen auf und werden individuell im Judo angeleitet. Sie erlernen ihre Fähig- und Fertigkeiten und Ausdauer zu verbessern.
Die Judo- AG wird geleitet von Mirja Henrici (Mitarbeiterin der Heinrich-Ernst-Stötzner-Schule / 2. Dan, Polizei SV Hannover).

Unter der Anleitung von Herrn Karl-Heinz Steingräber ( 5. Dan, Polizei SV Hannover) erlernen die Jugendlichen die Werte des Judo, z.B.

  • Rücksicht auf den Partner nehmen
  • Regeln erlernen und einzuhalten
  • Konzentriert zu üben
  • Konflikte anders zu lösen
  • Respekt vor dem Partner und Lehrer haben

Regelmäßig fährt die Judo-AG zu Turnieren für Judoka mit Handicap. Die Judoka der Schule sind hier sehr erfolgreich und erkämpfen stets Pokale und Medaillen.
 


Unsere Fußball-Schulmannschaft

Viele Jahre lang konnten wir aus talentierten Jungen eine spielstarke und erfolgreiche Fußballmannschaft zusammen stellen. Etliche Pokale und Urkunden zeugen davon. Besonders stolz sind wir darauf, im Jahr 2012 erstmalig Niedersachsenmeister (aller Förderschulen GE) geworden zu sein! Es gelang uns sogar, diesen Titel in 2013 erfolgreich zu verteidigen!

Inzwischen trainieren und spielen wir als Mixed-Mannschaft: 14 Mädchen und Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren jagen leidenschaftlich dem Ball hinterher. Ihr Einsatz steht dem der Profis in nichts nach. Diese gefußballte Man- und Woman-Power muss man unbedingt live erlebt haben!

Da die dazu ursprüngliche BFLN-Liga Liga ihren Spielbetrieb zurzeit noch nicht wieder aufgenommen hat, finden weiterhin Freundschaftsspiele und Turniere in Eigenregie statt. Wir laden andere Schulen in unsere Sporthalle bzw. auf unseren Sportplatz ein oder reisen auch nach Burgdorf oder Hildesheim. Beim Hallen-Masters-Turnier im Februar sind wir inzwischen Stammgäste mit hohem Erfolgsfaktor. Zusätzlich misst sich unser Team 1x jährlich mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schule zu einem spannenden, stimmungsgeladenen Match auf allerhöchstem Motivationsniveau.

Diese Tradition ist ein Muss für jeden Fußballfan!

Unsere Mannschaft heißt „GO Stötzner 06“. „GO“ steht für die Trikotfarben Grün-Orange, aber auch für unser Spiel: nach vorn, da wo das gegnerische Tor steht. Denn wir wollen immer gewinnen! Und „06“ steht für das Jahr 2006 – unser fußballerisches Sommermärchen, als wir erstmals das große Regionalturnier in Nienburg gewannen.

Fußball heißt bei uns:

Laufen, Schwitzen, Einsatz und Tore satt. Jubel, Enttäuschungen, Glück und Frust.

Zusammenhalt als Team – gemeinsam sind wir stark. So können wir gewinnen!

In unseren Galerien gibt es Fußball-Fotos zu sehen:

Mädchen-AG Fußball        Jungen-AG Fußball